Header

Aktuelles zum Familienrecht und Erbrecht

JuraForum.de - Aktuelle Nachrichten "Familie & Erben"

07. Dezember 2021

Aktuelle juristische Nachrichten zum Thema "Familie & Erben"
  • Kein traumatisierender Elternstreit bei Einschulungsfeier
    Zweibrücken (jur). Ein Kind muss vor traumatisierenden Auseinandersetzungen zwischen seinen getrennten Eltern an seinem ersten Schultag geschützt werden. Bei besonders starken Anfeindungen darf dem nicht sorgeberechtigten Elternteil die Teilnahme an der Einschulungsfeier seines Kindes verweigert werden, entschied das Pfälzische Oberlandesgericht (OLG) in Zweibrücken in einem am Mittwoch, 8. September 2021, bekanntgegebenen Beschluss (Az.: 2 UFH 2/21). In dem betreffenden Fall gab es zwische...
  • Bei Elternstreit um Impfung des Kindes ist STIKO-Empfehlung entscheidend
    Frankfurt/Main (jur). Wenn getrennte lebende Eltern über die Corona-Impfung ihres fast 16-jährigen Kindes streiten, sind die Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) entscheidend. Befürwortet auch das Kind die Impfung, ist der Elternteil, der der Empfehlung der STIKO und dem Willen des Kindes folgen will, die sorgerechtliche Entscheidung zu übertragen, entschied das Oberlandesgericht (OLG) Frankfurt am Main in einem am Dienstag, 24. August 2021, veröffentlichten Beschluss (Az.: 6 ...
  • Sorgerecht fürs Impfen wenn der STIKO gefolgt wird
    Frankfurt/Main (jur). Sind sich die Eltern nicht einig über die Impfung ihres Kindes, kann das Sorgerecht auf den Elternteil übertragen werden, der den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) folgen will. Dies entspreche dem Kindeswohl am besten, entschied das Oberlandesgericht (OLG) Frankfurt am Main in einem am Donnerstag, 18. März 2021, bekannt gegebenen Beschluss (Az.: 6 UF 3/21). Im vorliegenden Fall möchte die Mutter, dass ihr inzwischen zweijähriges Kind nach den Empfehlu...
  • Entziehung des Erb-Pflichtteils nur bei schwerem Fehlverhalten
    Frankenthal (jur). Eine Körperverletzung, die ein Sohn im Affekt gegen seine Mutter begangen hat, ist nicht zwingend ein Grund, ihm seinen Pflichtteil am Erbe zu entziehen. Um einem Sohn den Pflichtteil zu entziehen, muss das entsprechende Verschulden auch im Testament eindeutig und glaubhaft dargelegt werden und schwerwiegend sein, entschied das Landgericht Frankenthal in einem am Donnerstag, 22. Juli 2021, veröffentlichten Urteil (Az.: 8 O 308/20). Damit erklärten die Frankenthaler Richte...
  • Anspruch auf Kindesumgang für privaten Samenspender
    Karlsruhe (jur). Trotz Einwilligung in die Adoption des Kindes durch ein lesbisches Paar kann ein privater Samenspender nicht generell vom Umgang mit dem Kind ausgeschlossen werden. Wenn der leibliche Vater ein "ernsthaftes Interesse" an dem Kind gezeigt hat und der Umgang mit ihm dem Kindeswohl dient, darf von den rechtlichen lesbischen Eltern der Umgang nicht verweigert werden, entschied der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe in einem am Montag, 19. Juli 2021, veröffentlichten Beschluss (Az...